(1/5) (2/5) (3/5) (4/5) (5/5)    
Icon Wiki

Digitale Lehrszenarien

In diesem Wiki werden typische Lehrszenarien mit Digitalsierung vorgestellt.

Tabs

Startseite - Lehrszenarien

Übersicht Lehrszenarien

Hier finden Sie eine Übersicht über verschiedene Lehrszenarien, die Ihnen bei der Zusammenarbeit mit Ihren Studierenden helfen.
Anleitungen zu den einzelnen ILIAS-Elementen sowie entsprechender Software sind verlinkt.


Wir empfehlen zunächst einen selbstverwalteten Bereich in ILIAS einzurichten um effizient und sicher Informationen anzubieten und mit den Studierenden zu kommunizieren. Wenn Sie nicht wissen, wie das geht, finden Sie hier eine Anleitung.
Es gibt viele, sehr einfache Möglichkeiten Studierenden Inhalte anzubieten.
Ein Hinweis auf die Abschnitte in Skripten oder Buchkapiteln ist oft bereits eine erste gute Option. Darüber hinaus bieten sich mehrere unten beschriebene Alternativen an.

Wichtig ist bei all dem nicht zu vergessen, einen Rückkopplungskanal einzurichten: Es ist essentiell den Studierenden zu ermöglichen, Fragen zu stellen. Was dabei zu beachten ist, lesen Sie hier:
Ein wesentlicher Teil der MINT-Lehre und von wirtschaftswissenschaftlichen Lehrinhalten ist es, technische bzw. mathematische Zusammenhänge zu demonstrieren oder den Lösungsprozess von technischen bzw. mathematischen Aufgaben zu erläutern. Oftmals wird dies als „Vorrechenübung“ bezeichnet.

Im folgenden finden Sie geordnet nach Ausstattung (Scanner, Kamera, Mikrofon etc.) geordnet Vorschläge, wie z.B. Vorrechnungsübungen digitalisiert werden können.
Das selbstständige Umsetzen des Erlernten durch gezielte Übungsaufgaben der Studierenden ist für den Lernprozess entscheidend. Zahlreiche Lehrformate enthalten deshalb einen (großen) Übungsanteil.

In vielen Fällen gibt es bereits Aufgabenstellungen, die man leicht per PDF an die Studierenden weitergeben kann. Hier ist es besonders wichtig, die Studierenden genau darüber zu informieren, was von ihnen bis wann bearbeitet werden (und gegebenenfalls über welchen Weg zu Ihnen zurückgesendet werden) soll.

Wenn man die Ergebnisse dieser Übungen einsammeln möchte, bietet ILIAS gute Möglichkeiten, dies einfach und konzentriert zu organisieren. Hierbei hat man die Optionen, diese Abgaben nur durch den Dozenten oder von anderen Studierenden (anonymisiert/Peer-Feedback) korrigieren zu lassen.
Eine Rückmeldung und Feedback an die Studierenden ist für deren Lernprozess zentral, um das Gelernte richtig einzuordnen. Zudem ergeben sich Möglichkeiten der Kopplung der Abgabe mit einer individuellen Bewertung.

Wie die Übungsmöglichkeiten mit ILIAS realisiert werden, können Sie hier einsehen:
Die Kommunikation mit den Studierenden hat in der aktuellen, durch Corona ausgelösten Situation eine besonders hohe Bedeutung. Legen Sie fest, wie Sie mit den Studierenden kommunizieren möchten und wann die Studierenden mit einer Antwort rechnen können. Zu viele Kanäle der Kommunikation werden sehr schnell unübersichtlich und schwierig in der Organisation. Grundsätzlich kann man hier zwischen synchronen und asynchronen Möglichkeiten unterscheiden:
 
Um mit den Studierenden synchron zu kommunizieren, können Sie eine Videokonferenz (oder Webinar) mit Webex einberufen. Durch die Bandbreite an Informationen (Gestik, Mimik, Ton) wird das Verständnis erleichtert. Die direkte Rückkopplung bietet zudem eine weitere Lernunterstützung. Die Organisation ist allerdings aufwändiger und störanfälliger.
 
Die asynchrone Kommunikation (z.B. per E-Mail oder in Foren) hat mehrere Vorteile: Fragen können (zu einem späteren Zeitpunkt) gebündelt beantwortet und die Antworten dauerhaft sichtbar gemacht werden. Zusätzlich wird bei der asynchronen Kommunikation weniger Bandbreite benötigt und sie ist weniger störanfällig.
Wichtiger Teil der Präsenzlehre ist das (Labor- oder Werkstatt-) Praktikum. Dies kann in den allermeisten Fällen nicht vollständig in digitaler Form stattfinden.
An dieser Stelle finden Sie aber dennoch Ideen, wie sich Studierende online auf ein komprimiertes Praktikum vorbereiten könnten, wie Sie den Studierenden das Praktikum online demonstrieren können oder wie Studierende es tatsächlich von zu Hause auf absolvieren.

Allgemein wichtiger Hinweis: Abgabe von Berichten etc.
Berichte und sonstige Abgaben können in digitaler Form von den Studierenden einfach hochgeladen werden. Das ersetzt die Abgabe in Papierform und stellt einen wichtigen Teil der Unterbrechung der Übertragungskette dar.

ILIAS bietet hierzu die Möglichkeit, die Abgaben zu terminieren, Nachbesserungen hochladen zu lassen und auch ein Feedback zu geben. Letzteres kann z.B. als Mail oder in einer vom Lehrenden hochgeladenen PDF-Datei (z.B. korrigierter Scan) erfolgen.

Die Abgaben können von den Studierenden individuell und als Teamaufgabe hochgeladen werden.

Wie kann ich Studierende beim Praktikum begleiten?
In der aktuellen Situation helfen kontinuierliche (benotete oder unbenotete) Prüfungen mit Fristen für Teilprüfungen Studierenden, das Lernen zu strukturieren. Zudem schaffen sie sowohl bei Ihnen wie auch bei den Studierenden frühzeitig Planungssicherheit bezüglich der Prüfungsform. Ideen für semesterbegleitende Prüfungen und deren Umsetzung sowie Bewertung finden Sie hier.
Der Einsatz von kurzen und längeren Phasen von Gruppenarbeiten hat positive Wirkungen auf den Lernerfolg und die soziale Einbindung in die Hochschule. Die Studierenden setzen sich aktiv mit ihren Fähigkeiten und ihrem Vorwissen auseinander. Sie geben sich gegenseitig Feedback und haben die Möglichkeit, niederschwellig Fragen zu stellen. Zur Einbindung der Studierenden in die Vorlesung haben Gruppenphasen den positiven Effekt, dass sie die Anonymität der Online-Lehre reduzieren können und mögliche Hemmschwellen bei der Beantwortung von Fragen im Plenum vermindern. Die Studierenden können Kontakte knüpfen und sich auch im Anschluss an Veranstaltungen austauschen.

Last edited: 09. Apr 2021, 11:20, Kock, Winfried [Kock]


No comment has been posted yet.